Umgebung

Der Osten Asturiens ist einer der am meisten besuchten Orte des Fürstentums. Kultur, Natur, Kunst, Gastronomie und Sport treffen sich in einer einzigartigen Umgebung, welche es geschafft hat das Traditionelle zu bewahren und mit den Anehmlichkeiten der modernen Zeit zu vereinen. Von den Picos de Europa bis hin zu den nahe gelegengen Stränden wartet der Osten von Asturien darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

0km – Cangas de Onís

Das Städtchen Cangas de Onis kann man von jeder Ecke des “La Cepada” bewundern. Cangas de Onis war bis zum Jahr 774 n.Chr. die Hauptstadt des Königreichs Asturien und die offizielle Residenz des Köngis Don Pelayo. Erleben Sie Geschichte wenn Sie durch die engen Gassen schlendern oder wenn eine der vielen Touren Sie über die orginale Brücke aus der Römerzeit führt.

10km Covadonga Sanctuary

Eine Höhle in den Ausläufern des Berges Auseva beherbergt die Santina, die Jungfrau von Covadonga, die Patronin von Asturien, deren Schrein zu besuchen ein Muss für alle Besucher Asturiens ist. Es ist ausserdem ein beliebter Ort für alle jene, deren Traum es ist, in der Basilika Santa Maria la Real de Covadonga zu heiraten.

25km Ribadesella, plages

Ribadesella ist eine der schönsten Orte an der asturianischen Küste und in der ganzen Welt berühmt. Es ist der ideale Ort für Strandliebhaber, Wassersportler und Surfer.

35km – Picos de Europa

Der Nationalpark der Picos de Europa befindet sich im Kantabrischen Gebirge, zwischen den Provinzen Asturien, Leon und Kantabrien. Man findet hier die höchsten Gipfel des Kantabrischen Gebirges. Jene Ort, an welchen die legendäre Geschichte Asturiens ihren Ursprung hat. Bekannt auch für Ihre Wanderwege, wie zum Beispiel die berühmte Ruta del Cares, der Traum eines jeden Naturliebhabers.